Mitglieder des RSM gewinnen Best Paper Award 2020 des Fachjournals Computation

Kollaboration zwischen Experimentatoren und Numerikern wird ausgezeichnet

06.04.2022 von

Am 31. März 2022 gab die Open-Access-Fachzeitschrift Computation bekannt, dass Mitglieder von RSM den 2020 Best Paper Award für die Arbeit mit dem Titel "Evaluation of a Near-Wall-Modeled Large Eddy Lattice Boltzmann Method for the Analysis of Complex Flows Relevant to IC Engines" gewonnen haben.

Die preisgekrönte Arbeit ist das Ergebnis einer Kollaboration zwischen Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und dem Fachgebiet Reaktive Strömungen und Messtechnik der TU Darmstadt. Anhand von hochauflösenden Geschwindigkeitsdaten motorrelevanter Strömungen, die mittels Hochgeschwindigkeits-Partikel-Image-Velocimetry aufgenommen wurden, zeigte die Arbeit die Vorteile der Lattice-Boltzmann-Methode (LBM) als Alternative zu Finite-Volumen-Methoden (FVM) von wandnahen Large-Eddy-Simulationsansätzen.

Die Simulation mit der Open-Source-Plattform OpenLB zur Implementierung der LBM war etwa 32 mal schneller als die herkömmliche FVM-Simulation bei ähnlicher Genauigkeit. Daher erweist sich die LBM als ein leistungsfähiges Werkzeug für die realitätsnahe Modellierung komplexer turbulenter Strömungen mit geringen Rechenanforderungen.

Erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Forschungsbereiche des RSM.

Bild: MDPI.com
Marc Haussmann, Florian Ries, Jonathan B. Jeppener-Haltenhoff, Yongxiang Li, Marius Schmidt, Cooper Welch, Lars Illmann, Benjamin Böhm, Hermann Nirschl, Mathias J. Krause, and Amsini Sadiki (von links nach rechts und von oben nach unten).