Studentische Arbeiten

Bachelor- & Masterthesis / ADP & ARP

Für weitere aktuelle Thermen am RSM sind Dr. B. Böhm () und Dr. S. Wagner () immer gerne erreichbar.

Aktuelle Ausschreibungen

  • Advanced Design Project (ADP)

    Am Fachgebiet Reaktive Strömungen und Messtechnik (RSM) beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe mit laserspektroskopischer Diagnostik zur Untersuchung der Vorgänge während der Abgasnachbehandlung von Verbrennungsmotoren. Hierzu wurde bereits verschiedene innovative Messmethoden zum sensitiven Nachweis der Abgasbestandteile entwickelt.

    Mit Blick auf die weitere Verschärfung der gesetzlichen Vorgaben zum Ausstoß von Partikeln von Kraftfahrzeugen, aber auch industriellen Prozessen wird es notwendig auch hier neuartige Verfahren zur Messung von Partikelparametern zu entwickeln. Für die Untersuchung der Partikelbeladung im Abgas (Menge, Masse, Größe) von verschiedenen thermo-chemischen Prozessen soll daher ein Messaufbau auf Basis laser-optischer Methoden entwickelt und hinsichtlich der Nachweisgrenzen charakterisiert werden.

    Im Rahmen des ADP soll daher zunächst ein Benchmark verschiedener Ideen zur Messung besonders kleiner Partikel in einem Heißgasstrom durchgeführt und hierauf aufbauend ein erster optischer Aufbau eines oder mehrerer optischer Systeme erfolgen.

    Betreuer/in: Dr. rer. nat. Steven Wagner

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis

    Am Fachgebiet Reaktive Strömungen und Messtechnik (RSM) beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe mit laserspektroskopischer Diagnostik zur Untersuchung der Vorgänge während der Abgasnachbehandlung von Verbrennungsmotoren. Hierzu wurde bereits verschiedene innovative Messmethoden zum sensitiven Nachweis der Abgasbestandteile entwickelt.

    Mit Blick auf die weitere Verschärfung der gesetzlichen Vorgaben zum Ausstoß von Partikeln von Kraftfahrzeugen, aber auch industriellen Prozessen wird es notwendig auch hier neuartige Verfahren zur Messung von Partikelparametern zu entwickeln. Für die Untersuchung der Partikelbeladung im Abgas (Menge, Masse, Größe) von verschiedenen thermochemischen Prozessen soll daher ein Messaufbau auf Basis laseroptischer Methoden entwickelt und hinsichtlich der Nachweisgrenzen charakterisiert werden.

    Im Rahmen der Masterarbeit soll daher zunächst ein Benchmark verschiedener Ideen zur Messung besonders kleiner Partikel in einem Heißgasstrom durchgeführt und hierauf aufbauend ein erster optischer Aufbau eines oder mehrerer optischer Systeme erfolgen. Hiermit sollen die erreichbaren Nachweisgrenzen bei der Bestimmung der verschiedenen Partikelparameter charakterisiert werden.

    Betreuer/in: Dr. rer. nat. Steven Wagner

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis

    Am Fachgebiet Reaktive Strömungen und Messtechnik (RSM) beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe mit laserspektroskopischer Diagnostik zur Untersuchung der Vorgänge während der Abgasnachbehandlung von Verbrennungsmotoren. Hierzu wurde ein generischer Prüfstand zur Simulation der Abgasprozessbedingungen und der Nachbehandlung im Labor aufgebaut und in Betrieb genommen. Dieser Prüfstand ermöglicht neben einem einfachen experimentellen Zugang, auch die numerische Simulation der Heißgasprozesse (Strömung, Chemie).

    Betreuer/in: Dr. rer. nat. Steven Wagner

    Ausschreibung als PDF

  • Entwicklung eines MIR-Kameraspektrometers an einem generischen SCR-Prüfstand zur HNCO Detektion

    Development of an MIR camera spectrometer on a generic SCR test rig for HNCO detection

    07.07.2020

    Masterthesis

    Am Fachgebiet Reaktive Strömungen und Messtechnik beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe mit dem Schwerpunkt der Absorptionsspektroskopie unter Verwendung von abstimmbaren Diodenlasern. Hierbei werden die Konzentrationen verschiedenster Gase in einem Volumen mittels innovativer, laserdiagnostischer Verfahren berührungsfrei und hochdynamisch unter Verwendung von faser-gekoppelten Lasern vermessen.

    Betreuer/in: M.Sc. Luigi Biondo

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Design Project (ADP), Advanced Research Project (ARP)

    Auf Grund der hohen Energiedichte von Kohlenwasserstoff-Kraftstoffen wird es auch in Zukunft viele Anwendungen im Bereich Mobilität und Energieerzeugung geben, die auf Verbrennungsmotoren basieren. Hier gilt es gesetzlichen Anforderungen zu Schadstoffemissionen zu genügen, die Effizienz zu steigern und die Verwendung diversifizierter Kraftstoffe zu ermöglichen. Am Institut steht daher ein optisch zugänglicher direkteinspritzender Ottomotor zur Verfügung, an dem mittels laser-diagnostischer Methoden die innermotorische Energiewandlung untersucht wird.

    In der Arbeit soll eine neuartige Indiumzinnoxid (ITO) Beschichtung auf Tauglichkeit für Messungen der Spray-Benetzung untersucht werden. Dieses Material ist ein elektrischer Halbleiter und gleichzeitig im sichtbaren Licht weitestgehend transparent, wodurch die Wandbenetzung mittels einer Infrarotkamera vermessen und gleichzeitig das Spray mit sichtbarem Licht charakterisiert werden kann.

    Betreuer/in: M.Sc. Marius Schmidt

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorthesis, Advanced Research Project (ARP)

    Auf Grund der hohen Energiedichte von Kohlenwasserstoff-Kraftstoffen wird es auch in Zukunft viele Anwendungen im Bereich Mobilität und Energieerzeugung geben, die auf Verbrennungsmotoren basieren. Hier gilt es gesetzlichen Anforderungen zu Schadstoffemissionen zu genügen, die Effizienz zu steigern und die Verwendung diversifizierter Kraftstoffe zu ermöglichen. Am Institut steht daher ein optisch zugänglicher direkteinspritzender Ottomotor zur Verfügung, an dem mittels laser-diagnostischer Methoden die innermotorische Energiewandlung untersucht wird.

    In der Arbeit soll ein existierendes 0D/1D-Modell des Prüfstandes in GT-Power weiterentwickelt werden. Mithilfe solcher reduzierten Modelle können grundlegende Charakteristiken, wie die Gasdynamik, akustische Schwingungen, Wärmetransport, Perfomance und Emissionsbildung untersucht werden. Gerade die Sensitivität solcher Größen gegenüber den Randbedingungen, welche am realen Prüfstand unweigerlich variieren, ist relevant für die Interpretation von Experimenten und numerischen CFD- Simulationen.

    Betreuer/in: M.Sc. Marius Schmidt

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis

    Das Fachgebiet RSM beschäftigt sich mit der optischen und spektroskopischen Untersuchung reaktiver Strömungen. Diese Expertise soll zukünftig zur Diagnose industrieller katalytischer Verfahren eingesetzt werden. Konkret sollen heterogen-katalytische Prozesse analysiert werden, bei denen hohe Temperaturen und kurze Kontaktzeiten der Reaktanden mit dem Katalysator vorherrschen. Um die auftretenden Gasphasenreaktionen besser zu verstehen, soll eine neue Sensorik entwickelt werden, welche es erlaubt, erstmalig die Konzentrationen als Funktion des räumlichen Abstands vom Katalysator zu messen. Als Messprinzip wird die spontane Raman-Spektroskopie eingesetzt. Zur räumlichen Auflösung der Gaskonzentrationen, soll ein neuartiges, speziell auf die Anforderungen in katalytischen Prozessen ausgerichtetes Spektrometer entwickelt und konstruiert werden. Im Detail gilt es, die das Messsignal störende, breitbandige Hintergrundstrahlung glühender Katalysatoroberflächen im Spektrometer mittels eines neuen, bereits erarbeiteten Konzepts möglichst weit zu reduzieren.

    Betreuer/in: M.Eng. Konrad Koschnick

    Ausschreibung als PDF

  • Bachelorthesis

    Elektromobilität ist einer der Megatrends der heutigen Zeit. Um die Leistungsfähigkeit von Elektromotoren zu steigern und über einen längeren Zeitraum aufrecht zu erhalten, müssen die Motoren performanter Elektroautos gekühlt werden. Je effizienter die Kühlung, desto leistungsfähiger und ressourcenschonender der Antrieb. Das RSM untersucht experimentell neuartige Kühlsysteme für Elektromotoren. Dafür wird ein optisch zugänglicher Prüfstand genutzt, bei welchem ein Kühlfluid direkt auf die zu kühlenden Bauteile aufgebracht wird.

    Betreuer/in: M.Sc. Ariane Auernhammer

    Ausschreibung als PDF

  • Masterthesis, Bachelorthesis, Advanced Design Project (ADP), Advanced Research Project (ARP)

    Im Rahmen diverser Forschungsprojekte werden am Fachgebiet Reaktive Strömungen und Messtechnik Strömungs- und Verbrennungsprozesse in Ottomotoren untersucht, um daraus ein grundsätzliches Verständnis für die physikalischen Prozesse abzuleiten und Messdaten für die Modellvalidierung numerischer Simulationen bereitzustellen. Dafür steht am Fachgebiet ein optisch zugänglicher Ottomotor zur Verfügung welcher mit verschiedenen Messtechniken, z.B. minimal-invasiver optischer Laserdiagnostik untersucht wird.

    Betreuer/innen: M.Sc. Marius Schmidt ,

    Ausschreibung als PDF